logotype

Kennzahlen

Erbauung 14. Jahrhundert
Mauern 0.8 bis 1.4 Meter dick
Stockwerke 5
Adresse Trottenstrasse 5, 8400 Winterthur (CH)
Besitzer Familie Glanzmann-Schönenberger

 

Geheimnisse um das "Burghaus" auch "Türmlihaus" genannt

Das Haus, mit Mauern von 0.8 bis 1.4 Dicke könnte die frühere Burg von Veltheim sein. Es diente in früheren Zeiten, als Veltheim noch ein idyllischer Weinbauernort war, als Zehntengebäude. Hier lieferten die alten Veltheimer den Österreichern den Zehnte ab. Seiner Herkunft nach, ist es neben der Kirche Veltheim das zweitälteste Haus von Veltheim, wird der Bauch doch auf das 14. Jahrhundert zurückdatiert.

Über Gebäude und Grundstück existiert ein sehr schöner, alter Kaufbrief, ausgefertigt von der "Kyburgischen Kanzlei" des Oberamtes Winterthur, datiert vom 7. Juni 1862. In diesem Kaufpreis wir wortreich bestätigt, dass Salomon Grob, Tischmacher, die Liegenschaft von Hans Ulrich Ernst und Jakob Ehrensperger für den Preis von 1'300 Gulden erworben hat. Seit diesem Datum befindet sich das Haus stets im Besitz der gleichen Familie. Interessanterweise vererbt es sich bis zum heutigen Tag immer wieder von der Mutter auf die Tochter. Die Bewohnerinnen des Burghauses kennen die Emanzipation der Frau also seit über 150 Jahren!

Ohne die Hilfe des Heimatschutzes und ohne Hilfe der zuständigen Behörden hat das Ehepaar Schönenberger sein rund 600 Jahr altes Wohnhaus 1980 liebevoll renoviert. Für die gelungen und mustergültige Renovation wurden sie mit dem EMCH-Preis ausgezeichnet.

Gastfreundschaft gehörte und gehört übrigens zur Tradition der Burghaus-Bewohner. Luise Glanzmann-Schönenberger erinnert sich, dass im Hause Ihrer Eltern und Grosseltern manch gemütliches Fest gefeiert wurde. Besonders erwähnenswert ist die Ära Ihrer Grosseltern, der Familie Egger. Grossvater Egger war Dorfpolizist, Nachtwächter, zuständiger für den Feueralarm, usw. Zusammen mit seiner Frau bemühte er sich stets um das Wohl aller Veltheimer. Statt die Gefangenen im Keller des Burghauses - damaliges Gefängnis von Veltheim - unterzubringen, erhielt mancher Unterkunft im Wohnzimmer und wurde aus Frau Eggers Küche verpflegt.

 

1994, Herman Flaach

2017  Burghaus  globbers joomla template